+33 (0)2 35 24 52 20

Das Aussehen

Une vanille marquée par sa préparatrice
 
Die Farbe der Vanille hat letztendlich nur eine geringe Bedeutung, insofern als diese Eigenschaft von der Erzeugerregion, von der botanischen Art der Vanillepflanze und der Verarbeitungsform abhängig ist.  Man kann jedoch sagen, dass die Farbe zwischen hellbraun und dunkelbraun liegt (und mehr oder weniger schokoladenbraun ist).

Optisch darf die Schote keine wesentlichen Fehler wie Schimmelspuren, große Flecken, Narben aufweisen (mit Ausnahme der leicht identifizierbaren Markierung durch die Arbeiterinnen).  Die Farbe muss einheitlich sein.

Eine optimale Verarbeitung ergibt eine weiche, volle und beim Anfassen fettige (jedoch auch nicht zu fettige) Schote. Die Schote zeichnet sich durch diskreten Glanz aus und ist nicht fahl, was darauf hinweisen könnte, dass sie in Alkohol eingelegt wurde (da Alkohol wie ein Lösungsmittel wirkt, trägt er zur Extraktion der Vanille bei und entzieht der Schote einen Teil ihres Aromas).

Eine zu trockene oder gar brüchige Schote mit feinen rötlichen Netzlinien weist auf eine schlechte Verarbeitung, ungeeignete Verpackung oder verfrüht, vor der Reife geerntete Schoten, wenn nicht gar eine kurz vor dem Verfalldatum stehende Vanille hin, deren Vanillingehalt aller Wahrscheinlichkeit nach eher gering ist.
FLEXIBILITÄT UND TEXTUR DER SCHOTEN SIND GUTE QUALITÄTSMERKMALE DER VANILLE

Versand innerhalb von 24 Stunden

von SoColissimo

Ab 150.00 Euro

kostenlose Probenv

Angebote

das ganze Jahr lang

Qualität

Zufrieden oder zurückerstattet

Gesicherte Zahlung

per Kreditkarte